Der Kondensator in elektronischen Versuchen

Der Kondensator in elektronischen Versuchen Titelbild



Lektion 3 Versuche mit Kondensatoren

Du brauchst:

  • Breadboard
  • Verbindungskabel
  • 1 x LED
  • 1 x 470Ω Widerstand
  • 1 x Schiebeschalter
  • 1 x 100µF Kondensator

    Arduino mit einer LED, einem Kondensator und einem Schiebeschalter

Beim Aufbauen der Schaltung muss darauf geachtet werden, dass das kurze Bein vom Kondensator mit der Masse am Breadboard verbunden wird. Der Schiebeschalter hat drei Beine. Das erste Bein (das unterste) wird mit einem Kabel an den 5V Pin am Arduino angeschlossen. Das zweite Bein (das mittlere) wird mit dem langen Bein des Kondensators in eine Reihe gesteckt. Und das dritte Bein (das oberste) ist mit dem langen Bein der LED verbunden. In diesem Aufbau gibt es zwei verschiedene Zustände, die mit dem Schiebeschalter hergestellt werden können. Wenn der Schiebeschalter ganz nach unten geschoben wird, verbinden sich das unterste und das mittlere Bein. In diesem Zustand wird der Kondensator geladen, sein langes Bein ist an der positiven Stromquelle über den Schiebeschalter angeschlossen und über das kurze Bein mit der Erdung verbunden. In diesem Zustand lädt sich der Kondensator auf. Wenn der Schiebeschalter ganz nach oben geschoben wird, verbindet sich das lange Bein vom Kondensator mit dem langen Bein der LED. In diesem Zustand kann sich der Kondensator entladen und die LED leuchtet auf. Das geht aber nur, wenn der Kondensator im vorherigen Zustand aufgeladen wurde. Wenn du ganz genau drauf achtest, wirst du feststellen, dass a) die LED am Anfang der Verbindung heller Leuchtet und b) nach einigen Sekunden ganz aufhört, zu leuchten. Das liegt daran, dass der Kondensator beim Entladen nicht konstant die gleiche Spannung abgibt, wie es zum Beispiel ein Akku tut. Da der Schiebeschalter immer zwei Pins miteinander verbindet, musst du darauf achten, dass der Kondensator mit dem Pin der Mitte verbunden ist. Sonst funktioniert die Schaltung nicht.

Jetzt bist du dran: Was passiert, wenn du einen Kondensator mit weniger als 100µF nimmst?























Noch Fragen oder Feedback?

Bevor du eine Frage stellen kannst musst du dich zuerst Anmelden oder Regestrieren!